Siagst?

 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, heißt es. Jedoch kann es sich bei diesen durchaus auch um eine Reihe dreister Lügen handeln.

 

Mit dem Projekt Siagst? behandelte ich die Glaubwürdigkeit von Fotos im Bezug auf digitale Bearbeitungsmöglichkeiten.

Dazu schoss ich Fotos von Personen und veränderte diese mittels Photoshop je zwei mal auf gegensätzliche Weise. So entstanden Serien von je drei Bildern, die sich auf den ersten Blick ähneln, jedoch unterschiedliche Aussagen treffen.

 

Mein Ziel war es, die Betrachter durch die Schwierigkeit das Original zu erkennen zu verwirren und sie so zu einer kritischeren Sicht auf die in den Medien verwendete Fotografien zu bringen.

 

Zudem war es für mich als Bearbeiterin eine Herausforderung und ein Experiment, wie weit ich mit der Veränderung gehen konnte, ohne sie offensichtlich zu machen.

Mehr Projekte